Kuscheln auf freiberuflicher Basis

Das Tuli Luli, was überetzt Schmusewiege heißt,  ist ein Heim in Łódź, in dem verlassene Neugeborene Geborgenheit und Liebe erfahren.

Nach einem denkbar einfachen Prinzip wird hier einem der wohl schlimmsten Traumata, nämlich dem des frühgeburtlichen Verlassen-Werdens, auf sehr berührende Weise begegnet. Während man die Stillzeiten und das Windelwechseln beispielsweise noch zahlenmaßig erfassen kann, sind nämlich die Stunden des Kuschelns und körperlichen Kontaktes und Sich-Kümmerns ungezählt.

Auf jede Ersatzmutter kommen höchstens vier Babys, die sich 25 Stunden und insgesamt bis zu 12 Monate um diese kümmern.

Solange ist der Aufenthalt für jedes Kind, dass zur Adoption an geeignete Ersatz-Eltern freigegeben wird.

>> mehr zu dieser rührenden Geschichte hier weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0