Tarot

Seit Beginn der Menschheit gibt es die Verbindung in die geistige Welt. Das Wissen darum liegt in den Mysterien der unterschiedlichsten Epochen und Kulturen verborgen und war nur bestimmten Personen, den so genannten Eingeweihten, zugänglich gewesen.
Heute, im Zeichen der Ich-Organisation, kann sich dieses Wissen jeder Mensch im Grunde selbst im Eigenstudium aneignen und in der geistigen Essenz erleben. In diesem so genannten okkulten ( = verborgenen) Wissen liegt sowohl das eigene Leben als auch das der Menschheit begründet. Es ist somit ein Wissen, dass nicht über den bloßen Intellekt erfasst werden kann. Eines der ältesten und zugleich mächtigsten Erlebnisse in dieser Form wurde in der Apokalypse ( = Offenbarung ) des Johannes festgehalten.


Früher standen die Menschen wie selbstverständlich über ihre Träume in Verbindung mit der geistigen Welt und ihren Wesenheiten. Dafür waren sie nicht mit ihrem eigenen Ich verbunden sondern mit einer göttlichen Ich-Instanz, die der Gruppe oder dem Stamm gleichermaßen zur Verfügung stand. Die Stammesältesten und die Schamanen waren diejenigen, die das Bewusstsein aus diesem Gruppen-Ich für alle gedeutet haben.

Mit dem Einzug der griechisch-lateinischen Epoche ging diese Fähigkeit mehr und mehr und spätestens durch die Entdeckung und Erforschung der Materie im ausklingenden Mittelalter mit Hilfe der Naturwissenschaften, schließlich gänzlich verloren. Die Mythen, Sagen und Märchen aber auch das überlieferte Wissen und mancherorts noch lebendige Stammesleben nativer Völker aus aller Welt zeugen noch heute von dieser geistigen Schau unserer Vorfahren.


Die Zukunft der Menschheit ist dergestalt vorbestimmt, dass wir nicht mehr, so wie bei unseren frühen Ahnen – träumerisch, sondern bei vollem Tagesbewusstsein, mit Hilfe unseres Ich-Erlebens, diese geistige Schau wiedererlangen. Nur so können wir uns zunächst im Seelischen, später, in Verwandlung der Materie hinüber in das Geistige, auch äußerlich als frei erleben.
Die derzeitigen Hindernisse und Problematiken in unserem irdischen Leben und auf der Erde, die immer das Ergebnis unseres Denkens und Handelns sind, zeugen von der tiefen und noch zum Teil sehr unbewussten Ahnung in uns über diese besondere, ja, göttliche Eigenschaft, die nur für uns Menschen vorbestimmt ist.


Diesen wunderbaren und zugleich abenteuerlichen Weg dieser Bestimmung können wir in den Bildern der Mysterien unserer Geschichte erkennen, die in einem der ältesten Kartenspiele überhaupt, dem Tarot, festgehalten sind.

Aktuelle Termine


NÄCHSTE AUFSTELLUNG

Termine folgen

NÄCHSTER OFFENER ABEND

Termine folgen

NÄCHSTER WORKSHOP:

Termine folgen

Veranstaltungen aktuell

Termine folgen